THEATRUM PAPYRUS


DIE FAVORITIN

Oper von Gaetano Donizetti

Fassung für Papiertheater

Spieldauer: ca. 1 Stunde

Kastilien um 1340

Erster Akt
Im Kloster zu Santiago de Compostela

Fernando ist Novize im Kloster und soll nach seiner Ausbildung der Nachfolger von Prior Balthasar werden (Chor der Mönche). Im Klostergarten trifft Fernando zufällig Leonor und verliebt sich in sie. Seine Liebe wird erwidert, und er entschließt sich, das Kloster zu verlassen. Fernando bespricht sich mit Prior Balthasar und will sich zur Armee melden.

Zweiter Akt
Im Palast von König Alfons XI.

Fernando zeichnet sich im Kampf gegen die Mauren aus und wird zum Offizier befördert. Als Papst Johannes XXII. König Alfons XI. mit Exkommunikation bedroht, wendet dieser sich von seiner Mätresse Leonor ab und gibt sie Fernando zur Frau. Leonor will Fernando aufklären, dass sie die Favoritin seines Königs gewesen ist, doch der Bote verspätet sich, und so erfährt Fernando dies erst nach seiner Vermählung.
Im Palast von König Alfons XI.
Im Audienzsaal treffen Fernando und König Alfons XI. aufeinander. Fernando zerbricht seinen Degen und wirft ihn dem König vor die Füße.

Dritter Akt
Im Kloster zu Santiago de Compostela

Fernando erreicht das Kloster und lässt sich beim Prior melden. Er tritt wieder ins Kloster ein und will so schnell wie möglich sein Gelübde ablegen. Leonor ist ihrem Ehemann nachgereist, kommt aber zu spät. Sie erreicht das Kloster, als in der Kirche eine Messe gefeiert wird. Sie bittet Fernando um Vergebung, welche er ihr schließlich gewährt. Doch Leonor stirbt in seinen Armen.